Sogenannte Hackathons sind immer eine gute Gelegenheit, um eigene Ideen zu verwirklichen, Innovation zu schaffen und vor allem: sich auszutauschen! Vom 5. bis 7. November findet der Open Data Hack St. Gallen statt – Schwerpunkt des Hackathons sind die Themen Mobilität und Nachhaltigkeit. Binnen 36 Stunden entwickeln die Teilnehmenden Konzepte und Anwendungen zu verschiedenen Cases.

Das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus vergibt Fördermittel in Höhe von über einer halben Millionen Euro an die 14 bestehenden Lernfabriken 4.0. Mit dem Geld werden Projekte initiiert, im Rahmen derer sich Fachkräfte und Auszubildende im Umgang mit Künstlicher Intelligenz (KI) qualifizieren sollen. Mit den neuen Modulen erweitert sich das vielfältige Angebot der Lernfabriken 4.0.

Bewerben Sie sich im Forschungsreferat der HTWG als studentische oder wissenschaftliche Hilfskraft mit dem Schwerpunkt auf Antragsentwicklung.

Viele Workshopthemen der BZI-Workshopreihe Künstliche Intelligenz stehen bereits fest. Hier erhalten Sie eine Übersicht zu den einzelnen Terminen, Schwerpunkten und den jeweiligen Referent*innen. Profitieren Sie von der breiten Expertise in der Vierländerregion Bodensee.

Unter dem Leitmotiv „Stay hungry, stay foolish.“ (Steve Jobs) wollen die Veranstalter folgende Fragen diskutieren: Warum schaffen Algorithmen und digitale Geschäftsmodelle Wert? Was bedeutet Digitalisierung für die Zukunft der Wertschöpfung? Wie gelingt die digitale Transformation im Zeitalter „Künstlicher Intelligenz“?

Gleich fünf Unternehmen in der Bodenseeregion erhalten Fördergelder durch das Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg. Im Rahmen des dritten Innovationswettbewerb „KI für KMU“ werden 36 KI-Projekte mit insgesamt 7,5 Millionen Euro gefördert.

Das Projekt IBH-Lab KMUdigital geht in diesem Jahr zu Ende. Die Beteiligten schauen auf eine produktive und lehrreiche Zeit zurück und lassen ihre Eindrücke in einem kurzen Abschlussvideo Revue passieren.

Die ambitionierten Entwickler von neuen Innovationsprojekten dürfen sich freun: Der Landesbeitrag von insgesamt 164.000 Euro geht in die Finanzierung von Digitalprojekten, die die Jury im Rahmen vom Innovation Call Vorarlberg als besonders förderwürdig ausgezeichnet hat.

Vor kurzem veröffentlichte die Internationale Bodensee-Konferenz (IBK) eine neue Broschüre unter dem Titel "Die internationale Bodenseeregion in Zahlen 2021". Darin werden Entwicklungen der letzten Jahre sichtbar sowie der aktuelle Ist-Zustand der Region. Die Publikation finden Sie in der Publikationsdatenbank des BZI 4.0.

Am 24. Juni beschloss die Internationale Bodensee-Konferenz (IBK) mit den Vertreter*innen der Regierungen der zehn Mitgliedsländer und Kantone die zweite Phase der Digitalisierungsinitiative Bodensee (2022-2024). Im Rahmen des Strategiegesprächs in Marbach im Rheintal (CH) wurde eine Projektverlängerung mit konkreten Schwerpunktthemen auf den Weg gebracht.

KONTAKT

NEWSLETTER

Kontakt zu Alexandra Boger

Alexandra Boger

Netzwerkleitung
Telefon: +49 7531 206-520
E-Mail: a.boger@htwg-konstanz.de

Kontakt zu Karsten Krumm

Karsten Krumm

Stv. Netzwerkleitung
Telefon: +49 7531 206-9040
E-Mail: karsten.krumm@htwg-konstanz.de

Kontakt zu Katharina Eggert

Katharina Eggert

Projektmanagerin
Telefon: +49 7531 206-782
E-Mail: katharina.eggert@htwg-konstanz.de

NEWSLETTER

Hinterlassen Sie Ihre Kontaktdaten, um regelmäßig den Newsletter des BZI 4.0 zu empfangen: