In der folgenden Auflistung finden Sie Fördermittel für die Länder Deutschland, Österreich, Schweiz und Liechtenstein sowie grenzüberschreitende Förderangebote. Die Förderangebote sind unterteilt nach:

  • Förderungen für KMU
  • Förderungen für Kooperationsprojekten von KMU und Wissenschaft
  • Förderungen für die Wissenschaft
  • Förderungen für Startups
  • Weitere Links
  • Förderdatenbanken

Nicht terminierte Ausschreibungen - Deutschland

Nicht terminierte Ausschreibungen - Schweiz

Nicht terminierte Ausschreibungen - Österreich

  • Förderungen für KMU Open or Close

    Förderbox
    500.000 EUR Digitalisierungsförderung für Vorarlbergs KMU: Die Förderbox macht Vorarlbergs Unternehmen fit für die digitale Zukunft. Projekte ab einem Auftragswert von 25.000 EUR werden gefördert. Einzelförderungen sind bis zu 25.000 EUR möglich.
    https://foerderbox.at/


    Innovationsscheck
    Der Innovationsscheck hat zum Ziel, Klein- und Mittelunternehmen (KMU) in Österreich den Einstieg in eine kontinuierliche Forschungs- und Innovationstätigkeit zu ermöglichen.
    https://www.ffg.at/InnovationsscheckmitSelbstbehalt

    Basisprogramm-Projekt
    Die Basisprogramm-Projektförderung ist offen für alle Technologiefelder, Unternehmens- und Projektgrößen  und fördert Entwicklungsprojekte von Unternehmen, welche alleine oder in Zusammenarbeit mit Entwicklungspartnern durchgeführt werden und als Ergebnis kommerziell verwertbare Produkte, Verfahren oder Dienstleistungen aufweisen. Wesentliche Kriterien sind dabei grundsätzlich der Innovationsgehalt, der technische Schwierigkeitsgrad des Projekts, die wirtschaftlichen Verwertungsaussichten sowie die Perspektive, dass durch das Projekt die Forschungstätigkeit des/der Bewerbers/in intensiviert wird.
    https://www.ffg.at/programm/basisprogramm


    Innovationsscheck
    Der Innovationsscheck hat zum Ziel, Klein- und Mittelunternehmen (KMU) in Österreich den Einstieg in eine kontinuierliche Forschungs- und Innovationstätigkeit zu ermöglichen.
    https://www.ffg.at/InnovationsscheckmitSelbstbehalt


    Impact Innovation
    Impact Innovation fördert den Einsatz von Innovationsmethoden für die Lösung eines Problems. Zentral ist dabei ein Prozess, in dem alle Beteiligten eingebunden werden, um neue Ideen zu finden und eine wirkungsvolle Lösung zu entwickeln.
    https://www.ffg.at/programm/impactinnovation


    KMU.Digital 2.0
    KMU DIGITAL ist die Digitalisierungsförderung für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) in Österreich.Mit KMU DIGITAL unterstützt das Ministerium für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort (BMDW) in Kooperation mit der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ) österreichische Unternehmen dabei, die Chancen der Digitalisierung zu nutzen und Herausforderungen zu meistern. Beantragen Sie Ihre Förderung von bis zu 4.000 € im Modul Beratung und bis zu 5.000 € im Modul Umsetzung!
    https://www.kmudigital.at/


     

  • Förderdatenbanken Open or Close

    WKO - Die Förderdatenbank der Wirtschaftskammern Österreichs
    Eine Übersicht zur Wirtschaftsförderungen in Österreich.
    https://www.wko.at/service/w/foerderungen.html




  • Weitere Links Open or Close

    Austria Wirtschaftsservice Gesellschaft (aws)
    https://www.aws.at/


    Informationen zur Vorarlberg
    https://vorarlberg.at/web/land-vorarlberg/themen?categoryIds=68608


    Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft
    https://www.ffg.at/


Nicht terminierte Ausschreibungen - Liechtenstein

  • Förderungen für KMU Open or Close

    Innovations- und Exportcheck
    Diese beiden Förderinstrumente, die regelmässig von der Regierung ausgegeben werden, richten sich an kleine und mittlere Unternehmen (KMUs) in Liechtenstein.Für 2020 wurde von der Regierung für die Förderschecks ein Gesamtbudget von CHF 400'000.- freigegeben. Der Innovationsscheck ermöglicht den KMUs, unbürokratisch Forschungs- und Innovationsleistungen von Forschungseinrichtungen zu beziehen. Den Betrieben soll somit ein erster niederschwelliger Anreiz geboten werden, bei der Planung und Entwicklung neuer oder wesentlich verbesserter Produkte, Herstellungsverfahren oder Dienstleistungen mit Forschungsinstitutionen erstmals zusammen zu arbeiten.
    https://www.innovation-standort.li/foerderinstrumente-organisationen/foerderungen/staatliche-foerderungen/innovations-und-exportcheck


    Liechtensteiner Digitalscheck
    Die neuen Digitalschecks sollen zur kontinuierlichen Weiterentwicklung der Liechtensteinischen KMU Landschaft, zur Nutzung des Potentials der „Herausforderung Digitalisierung“ gezielte finanzielle Impulse setzen. Die Förderung erfolgt in Form von nicht rückzahlbaren Zuschüssen in der maximalen Höhe von insgesamt CHF 60‘000 für alle 3 Schecks pro Projekt und Unternehmen.
    Die Regierung hat die Laufzeit des Programmes auf zwei Jahre festgelegt. Die erste Programmausgabe läuft von Anfang 2019 bis Ende 2020.
    https://www.innovation-standort.li/foerderinstrumente-organisationen/foerderungen/staatliche-foerderungen/digitalscheck


    Innosuisse
    Seit November 2016 gibt es ein schriftliches Abkommen zwischen der Regierung des Fürstentums Liechtenstein und dem Schweizerischen Staatssekretariat für Bildung, Forschung und Innovation (SBFI). Mit dieser Vereinbarung ist es nun auch für schweizerische u/o liechtensteinische Unternehmen möglich, uneingeschränkt mit liechtensteinischen Forschungseinrichtungen Projekte zu lancieren. Diese werden, sofern förderungswürdig, von Innosuisse Experten begleitet.
    https://www.innovation-standort.li/foerderinstrumente-organisationen/foerderungen/staatliche-foerderungen/innosuisse


    Verein Liechtensteiner Investitionsmarkt
    Der Verein Liechtensteiner Investitionsmarkt fördert das Unternehmertum in Liechtenstein und der Region. Der Verein unterstützt Projekte und Massnahmen, um die Unternehmensfinanzierung zu fördern. Gerade die Unternehmensfinanzierung gilt als eine wichtige Voraussetzung für einen erfolgreichen Wirtschaftsstandort – sowohl die Startfinanzierung von Jungunternehmen als auch die Wachstumsfinanzierung von KMU.


    RhySearch
    RhySearch ist eine öffentlich-rechtliche Anstalt, deren Träger der Kanton St. Gallen und das Fürstentum Liechtenstein sind. Ziel ist, die Innovationskraft und Wettbewerbsfähigkeit des regionalen Hightech-Werkplatzes durch Forschungszusammenarbeit und eigene angewandte Forschung & Entwicklung nachhaltig zu stärken.
    https://www.innovation-standort.li/foerderinstrumente-organisationen/foerderungen/staatliche-foerderungen/rhysearch


Nicht terminierte Ausschreibungen - Grenzüberschreitend

KONTAKT

NEWSLETTER

kontakt_alexandra_boger.png

Alexandra Boger

Netzwerkleitung
Telefon: +49 7531 206-520
Fax: +49 7531 206-436
E-Mail: a.boger@htwg-konstanz.de

Kontakt zu Sibylle Koch

Sibylle Koch

Projektmanagement
Telefon: +49 7531 206-9040
Fax: +49 7531 206-436
E-Mail: sibylle.koch@htwg-konstanz.de

NEWSLETTER

Hinterlassen Sie Ihre Kontaktdaten, um regelmäßig den Newsletter des BZI 4.0 zu empfangen: