Training mithilfe von Virtual Reality

Von 27.11.2019 14:00 bis 27.11.2019 17:00

Virtuelle 3D-Umgebungen werden seit einigen Jahren erfolgreich in Ausbildung und Training eingesetzt. Sie vermitteln verschiedene Arten von Fertigkeiten und Wissen. Dazu zählen Positionswissen, Strukturwissen, Verhaltenswissen und Prozedurwissen. Dementsprechend reich sind heute die Anwendungsmöglichkeiten. Diese finden sich unter anderem in industriellen, militärischen und medizinischen Szenarien.

Dabei bieten Virtuelle Umgebungen zahlreiche Vorteile. Ein hoher Realismus erleichtert den Transfer in die Realität. Auch implizites Wissen - wie Erfahrungswissen - lässt sich anwenden. Virtuelles Training vermeidet kostenintensive Umgebungen und Gefahren für Menschen oder Maschinen. Ebenfalls kann bereits in noch gar nicht existenten Umgebungen schon vorab virtuell "gearbeitet" werden. In Virtuellen Umgebungen lassen sich auch beispielsweise motorische Fähigkeiten erlernen. 3D-verknüpfte Simulatoren, Multimedia und Dokumentationen reichern die Lerninhalte an.

Sie können sich auf informative Vorträge von realworld-one, UReality, Intracon und imsimity und spannende Diskussionen freuen!

Neben den Vorträgen zum Thema "Training in VR" werden auch die entsprechenden Demos der Anwendungen gezeigt.

Programm

14:00 Uhr    Eintreffen der Teilnehmer

14:10 Uhr    Begrüßung & Einführung

14:15 Uhr     Titel folgt
                    Benjamin Staiger (UReality)

14:45 Uhr    Immersives Arbeiten durch Virtual und Augmented Reality
                    Patrick Pfirrmann (realworld-one)

15:15 Uhr    Kaffeepause mit Demonstrationen der vorgestellten Anwendungen

15:45 Uhr     VR-Training von Servicetechnikern bei HP
                    Georg Bons (Intracon)

16:15 Uhr    XR für Simulation und Training von Einsatzszenarien und Notfallsituationen
                    Martin Zimmermann (imsimity)

16:45 Uhr    Get Together + Demos

_____________________________________________________________________________________________

Das Projekt Cyber Access Baden-Württemberg (CAB), in dessen Rahmen die Veranstaltung stattfindet, wird vom Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg gefördert.

Weitere Informationen zur Veranstaltung und die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie hier.


BODENSEEZENTRUM
INNOVATION 4.0


FILTER

LOGIN

Anmelden, um Events und Publikationen selbst einzutragen

KONTAKT

kontakt_alexandra_boger.png

Alexandra Boger

Netzwerkleitung
Telefon: +49 7531 206-520
Fax: +49 7531 206-436
E-Mail: a.boger@htwg-konstanz.de

2017 S Koch 199x262

Sibylle Koch

Projektmanagement
Telefon: +49 7531 206-9040
Fax: +49 7531 206-436
E-Mail: sibylle.koch@htwg-konstanz.de