Im Rahmen des Programms "Digitales Europa" hat die EU-Kommission für die Stärkung digitaler Technologien und Kompetenzen erste Ausschreibungen veröffentlicht.

Digitale Technologie und Infrastruktur spielen eine entscheidende Rolle in unserem Privatleben und in unserem Geschäftsumfeld. Gleichzeitig verdeutlichte die COVID-19-Pandemie nicht nur, wie sehr wir uns darauf verlassen, dass unsere Technologie für uns zur Verfügung steht, sondern auch, wie wichtig es ist, dass Europa nicht von Systemen und Lösungen aus anderen Regionen der Welt abhängig ist. Den Weg für die Erreichung dieses Ziels zu ebnen, ist das DIGITAL-Programm. Mit einem geplanten Gesamtbudget von 7,5 Mrd. EUR (zu jeweiligen Preisen) soll der wirtschaftliche Aufschwung beschleunigt und der digitale Wandel der europäischen Gesellschaft und Wirtschaft gestaltet werden, was Vorteile für alle, insbesondere für kleine und mittlere Unternehmen, bringt.

Die EU-Kommission will digitale Technologien und Kompetenzen stärken und hat dafür vor kurzem die ersten Ausschreibungen in Höhe von 122 Millionen Euro im Rahmen des Programms „Digitales Europa“ veröffentlicht. Sie richten sich an Unternehmen, öffentliche Verwaltungen und andere Einrichtungen aus den EU-Mitgliedstaaten, den EFTA/EWR-Ländern und den assoziierten Ländern.

Gefördert werden Projekte in den folgenden Bereichen:

  • Online-Sicherheit und Desinformationsbekämpfung,
  • Energieeinsparungen und Genomforschung,
  • Cloud-Infrastruktur und künstliche Intelligenz,
  • Projekte zur Förderung digitaler Kompetenzen.

Bewerbungsfrist und Gesamtbudget:

Die Frist für die Einreichung von Bewerbungen endet am 26. September 2023; Informationen zu den Anträgen sind online verfügbar. Weitere Aufforderungen zur Einreichung von Vorschlägen werden Ende Mai und später im Jahr veröffentlicht. Das Gesamtbudget des Arbeitsprogramms 2023-2024 beträgt 909,5 Millionen Euro, wobei 392 Millionen Euro für Maßnahmen im Jahr 2023 bereitgestellt werden.

Weitere Informationen zum Programm Digital Europa und den Ausschreibungen finden Sie hier...

 

KONTAKT

NEWSLETTER

Kontakt zu Alexandra Boger

Alexandra Boger

Netzwerkleitung
Telefon: +49 7531 206-520
E-Mail: a.boger@htwg-konstanz.de

NEWSLETTER

Hinterlassen Sie Ihre Kontaktdaten, um regelmäßig den Newsletter des BZI 4.0 zu empfangen: