Im Februar 2021 startet ein neues Innovationsprogramm für KMU. Das Programm ist länderübergreifend organisiert und richtet sich daher an KMU aus allen vier Ländern der internationalen Bodenseeregion (Deutschland, Österreich, Schweiz, Fürstentum Liechtenstein).

KMUKollaborativ
Das Ziel? KMU in nur 12 Monaten auf die Umsetzung eines neuen Geschäftsmodells, einer Prozessinnovation oder eines Digitalisierungsprojektes vorbereiten. Das wichtigste Element: Die Rekrutierung von Team-Mitgliedern, die der konkreten Problemstellung des KMU gewachsen sind. Das Team wird im Rahmen des Programms optimal auf die Umsetzung der Lösung vorbereitet.

Noch können sich KMU für die Teilnahme an dem Programm bewerben!

Der Vorteil im Jahr 2021? KMU kollaborativ wird im Interreg-V-Programm ‚Interreg Alpenrhein-Bodensee-Hochrhein‘ der Europäischen Union und des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung gefördert! Davon profitieren auch teilnehmende KMU. Denn die Kosten für Lösung & Konzept, Fahrplan, Ökosystem und Team-Setup sind im Jahr 2021 um 50% reduziert.

Weitere Informationen und Kontaktaufnahme unter: www.kmu-kollaborativ.com

KMUKollaborativ Innovationsprogramm
KMU kollaborativ ist ein Zusammenschluss von Hochschulen und Institutionen der Gründungsförderung aus allen vier Ländern rund um den Bodensee. Die Partner im Überblick: Startup Netzwerk Bodensee, Startfeld, StartHub Schaffhausen, Startnetzwerk Thurgau, Technopark Liechtenstein, Digitales ZukunftsZentrum Allgäu-Oberschwaben, HTWG Konstanz, Universität Konstanz, Zeppelin Universität Friedrichshafen.

 

KONTAKT

NEWSLETTER

kontakt_alexandra_boger.png

Alexandra Boger

Netzwerkleitung
Telefon: +49 7531 206-520
Fax: +49 7531 206-436
E-Mail: a.boger@htwg-konstanz.de

NEWSLETTER

Hinterlassen Sie Ihre Kontaktdaten, um regelmäßig den Newsletter des BZI 4.0 zu empfangen: