In Zusammenarbeit mit Startfeld, dem regionalen Netzwerk für Start-ups und Innovationen, wurde der Jungunternehmerpreis 2020 bereits zum neunten Mal verliehen. Die diesjährige Gewinnerin ist die matriq AG; insgesamt 40 Teilnahmeanmeldungen verzeichnete der Wettbewerb dieses Jahr, das Preisgeld für den Sieg beträgt 30.000 Franken.

Das St. Galler Gewinner-Start-up wurde letztes Jahr von vier Wissenschaftlern der NTB Hochschule für Technik gegründet. matriq spezialisiert sich auf Codier- und Markierlösungen für Kunststoffprodukte, die eine eindeutige Rückverfolgung ermöglichen, sodass Fälschungen identifiziert und konfisziert werden können. Eine Innovation, die Sicherheit garantiert und besonders für die Medizinbranche von Bedeutung ist. Aber auch im Automobil-Sektor ist das individuell markierte Wasserzeichen für die Rückverfolgung von Produktionsbauteilen nützlich. Heutzutage drohen nicht wenigen Produkten Fälschungen aus dubiosen Quellen, die aber zum Teil täuschend echt aussehen. Daher gilt: Die Produkte müssen eindeutig dem Originalhersteller zuordenbar sein (Markenschutz). Einen Schritt weiter geht es im Bereich der Sicherheitsdokumente (Pässe, Kreditkarten, etc.): mit immer besseren, quasi nicht fälschbaren Merkmalen müssen diese Dokumente heutzutage versehen werden (Document Security). Typischerweise werden dabei individuelle Markierungen bzw. Sicherheitsstrukturen (Hologramm) genutzt.

Jungunternehmerpreis Startfeld Diamant Gewinner 2020 matriq AG

matriq bietet hier die Markierlösung: Eine individuelle Seriennummer, die in Form eines 2D Codes (DataMatrix oder QR-Code) aufgeprägt wird. Das Produkt kann einfach und schnell im Herstellprozess implementiert werden, ohne dass eine weitere Fabrikstätte benötigt wird. Es gibt keine andere Lösung auf dem Markt, die direkt beim Herstellen eines Bauteils einen vorbestimmten und fälschungssicheren 2D-Code generiert.

Roland Ledergerber, Jurypräsident des Startfeld Diamant und CEO der St. Galler Kantonalbank, über die Preisträger: „Die matriq AG löst auf einfache Art und Weise ein echtes Problem. Dank ihres Produktschutzsystems bieten sie Herstellern von Kunststoffprodukten Rück-verfolgbarkeit und Fälschungssicherheit. Und das einfacher, billiger und sicherer als die herkömmlichen Methoden“.

Mehr zum Jungunternehmerpreis Startfeld Diamant finden Sie hier...

KONTAKT

NEWSLETTER

kontakt_alexandra_boger.png

Alexandra Boger

Netzwerkleitung
Telefon: +49 7531 206-520
Fax: +49 7531 206-436
E-Mail: a.boger@htwg-konstanz.de

2017 S Koch 199x262

Sibylle Koch

Projektmanagement
Telefon: +49 7531 206-9040
Fax: +49 7531 206-436
E-Mail: sibylle.koch@htwg-konstanz.de

NEWSLETTER

Hinterlassen Sie Ihre Kontaktdaten, um regelmäßig den Newsletter des BZI 4.0 zu empfangen: