cyberTREFF: „Cybercrime – eine Gefahr für Unternehmen“

Am 27.03.2019
Veröffentlicht von Bodenseezentrum Innovation 4.0

Kategorien: Fachveranstaltungen
Views: 115

Cybercrime eine Gefahr für UnternehmenJedes Unternehmen verfügt über sensible Daten und Informationen. Durch Cyberkriminalität gelangen diese immer wieder in die Hände unbefugter Dritter. Allein in Deutschland entstehen durch solche Angriffe wirtschaftliche Schäden von mehreren Milliarden. Zu den Betroffenen gehören viele kleine und mittlere Unternehmen. Doch wie genau sieht die Cybercrime-Risikolandschaft aus? Welche Bedrohungen und Angriffe dominieren und welche Schutzmöglichkeiten gibt es dagegen? Auf diese Fragen werden gleich drei IT-Sicherheitsexperten beim cyberTREFF „Cybercrime – eine Gefahr für Unternehmen“ eingehen.

Prof. Dr. Jürgen Neuschwander, Dekan der Fakultät Informatik der HTWG Konstanz und Vorstand des cyberLAGO e.V., wird eine Einführung in das Thema IT-Sicherheit geben. Anschließend werden Walter Opfermann, Leiter der Abteilung Spionageabwehr im baden-württembergischen Landesamt für Verfassungsschutz, und Torsten Seeberg, Abteilung Cybercrime/Digitale Spuren des Landeskriminalamts Baden-Württemberg, Einblicke in ihre Arbeit geben und anhand von realen Beispielen die Bedrohungslage und Schutzmöglichkeiten verdeutlichen. Welchen Gefahren sehen sich KMUs ausgesetzt, zum Beispiel durch ausländische Nachrichtendienste, die Know-how abziehen wollen? Was bedeutet das in Zeiten der digitalen Transformation? Wie ist die Cybercrime-Landschaft strukturiert und organisiert? Wie können digitale Spuren verfolgt werden? Wie sind die relevanten Behörden vernetzt und welche Hilfestellungen bieten die Zentrale Ansprechstelle für Cybercrime und der Verfassungsschutz im Land für betroffene Unternehmen?

Ablauf
17:45 Uhr: Einlass
18:00 Uhr: Begrüßung und One Minute Pitches
18:10 Uhr: Einführung von Prof. Dr. Jürgen Neuschwander
18:25 Uhr: Vorträge Walter Opfermann und Torsten Seeberg
Anschließend Diskussion und Networking
 

„Cybercrime – eine Gefahr für Unternehmen“ ist eine gemeinsame Veranstaltung des digitalen Kompetenznetzwerks cyberLAGO und der IHK Hochrhein-Bodensee. Die Veranstaltung ist Teil des Projekts „BodenseeMittelstand 4.0“, bei dem es darum geht, die KMU rund um den Bodensee bei der digitalen Transformation zu begleiten. Das Projekt „ABH051 BodenseeMittelstand 4.0“ wird aus Mitteln des Programms Interreg V „Alpenrhein-Bodensee-Hochrhein“, dessen Mittel vom Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) und vom Schweizer Bund zur Verfügung gestellt werden, gefördert.Die Veranstaltung ist für cyberLAGO-Mitglieder kostenlos, für Externe kostet sie 10 € Eintritt (Bezahlung an der Abendkasse). Aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl ist eine Anmeldung erforderlich.

Weitere Informationen zu der Veranstaltung und Anmeldung finden Sie hier.


BODENSEEZENTRUM
INNOVATION 4.0


LOGIN

Anmelden, um Events und Publikationen selbst einzutragen

KONTAKT

kontakt_alexandra_boger.png

Alexandra Boger

Netzwerkleitung
Telefon: +49 7531 206-520
Fax: +49 7531 206-436
E-Mail: a.boger@htwg-konstanz.de

2017 S Koch 199x262

Sibylle Koch

Projektmanagement
Telefon: +49 7531 206-9040
Fax: +49 7531 206-436
E-Mail: sibylle.koch@htwg-konstanz.de