Blockchain Spezial - Startup Lounge

Am 21.02.2019
Veröffentlicht von Bodenseezentrum Innovation 4.0

Die Blockchain ist als neue Technologie heiß diskutiert. Sie prägt die Gründerszene derzeit wie kaum eine andere, weil ihr enormes Zukunftspotenzial zugesprochen wird. Gleichzeitig ist das Thema für viele Menschen nicht überschaubar.

Die Startup Lounge Bodensee nimmt die Blockchain am 21. Februar mal so richtig unter die Lupe und Fragen nach dem Nutzen, den Herausforderungen und Risiken hinter der Technologie: Was benötige ich von der Blockchain und wo benötige ich sie? Was sind mögliche Use Cases? Was sind Grenzen der Blockchain und was kann man gerade nicht von ihr erwarten? Wie können vor allem kleine bis mittlere Unternehmen (KMU) von der Blockchain profitieren? Wo liegt die politische Verantwortung?

Hierzu hat die Startup Lounge Bodensee einen Experten aus der Praxis geladen. Friedrich Kisters ist Erfinder, Seriengründer und Business Angel. Seine erste Firma entstand 1997 in Kreuzlingen. Es folgten Firmengründungen in Brasilien und Belarus. Sein Credo „Bits for a better life“ steht dafür, dass Technologie Menschen zu einem besseren Leben verhelfen soll. Ursprünglich studierte Friedrich Kisters Kunstgeschichte in Zürich, wobei ihn dort bereits neue technologische Möglichkeiten zur Untersuchung von Kunstwerken faszinierten. Schnell erkannte er, dass die Themen Manipulation und Fälschung zentrale Probleme darstellen, die weit über die Kunst hinausgehen. Seit etwa zehn Jahren forscht und entwickelt er im Bereich des physischen und digitalen Fälschungs- und Manipulationsschutzes, mit den Schwerpunkten Blockchain und Computer Vision. Dabei meldete er etwa ein Dutzend internationaler Patente an. In diesem Jahr wurden von ihm bereits drei Firmen in den Bereichen Fälschungsschutz, Datenmanipulationsschutz und Blockchain gegründet.

Im Anschluss an Friedrichs Keynote wird das Thema in einer kleinen Talk-Runde vertieft. Hierzu sind Wirtschaftsminister und Regierungschef-Stellvertreter Dr. Daniel Risch der Regierung des Fürstentums Liechtenstein sowie Thomas Nägele, Nägele Anwälte Vaduz und juristischer Experte in Sachen Blockchain geladen.

Weitere Informationen zu der Veranstaltung und Anmeldung finden Sie hier.


BODENSEEZENTRUM
INNOVATION 4.0


LOGIN

Anmelden, um Events und Publikationen selbst einzutragen

KONTAKT

kontakt_alexandra_boger.png

Alexandra Boger

Netzwerkleitung
Telefon: +49 7531 206-520
Fax: +49 7531 206-436
E-Mail: a.boger@htwg-konstanz.de

2017 S Koch 199x262

Sibylle Koch

Projektmanagement
Telefon: +49 7531 206-9040
Fax: +49 7531 206-436
E-Mail: sibylle.koch@htwg-konstanz.de