VR im Sondermaschinenbau

Von 19.11.2019 14:00 bis 19.11.2019 17:00

Mit der Hilfe von wissenschaftlich fundierten digitalen Menschmodellen werden in der Industrie komplexe Aufgaben gelöst: von Ergonomieuntersuchungen über die Montageplanung bis hin zu Arbeitsplatzsimulationen und Mensch-Roboter-Interaktionen.

Anwendungsklassen digitaler Menschmodelle:

  • Digitaler Entwurf und Test von (technischen) Systemen für Benutzung durch Menschen
    (Beispiele: Bedienbarkeit, Erreichbarkeit, Sichtbarkeit, Komfort, Sicherheit, Schutz, Crash, Orthetik, Prothetik)
  • Digitaler Entwurf und Test technischer Systeme unter Berücksichtigung der Anwesenheit von Menschen: Mensch als physische Einflussgröße etwa in Simulationsmodellen
    (Beispiele: Crash, Luftströmung Cockpit, Schwingungsanalyse Sitz)
  • Physikalische Simulation von Körperfunktionen
    (Beispiele: Kräfte, Strömung)
  • Entwurf, Test, Training von Abläufen unter Einbeziehung weiterer Akteure/Avatare 
    (Beispiele: Trainingsumgebungen Militär, Noteinsatz-Simulatoren)
  • Training und Ausbildung am digitalen Menschen
    (Beispiel: Chirurgie)
  • Virtueller Mensch als Trainer zur Verbesserung Wissenstransfer
  • Medien, Entertainment, Infotainment, Tele-Konferenzen

Programm:

14:00 Uhr        Eintreffen der Teilnehmer


14:10 Uhr        Begrüßung & Einführung
                        Kurt Engel (Packaging Valley)


14:15 Uhr        Chancen, Treiber und Hemmnisse Digitaler Menschmodelle
                        Prof. Dr.-Ing. Christoph Runde (VDC)

14:45 Uhr         Der virtuelle Ergo-Check für jedermann: Objektive Ergonomieuntersuchungen an 3D   CAD-Modellen frühzeitig und ohne VR-Training durchführen
                         Achim Schneider / Andreas Rüdenauer (R3DT)

15:15 Uhr         Kaffeepause

15:30 Uhr         Evaluation für jedermann zugänglich machen. – Wie Virtuelle Realität die Wertschöpfung und Ergonomieevaluation im Produktionsplanungszyklus verändert
                    Krzysztof Izdebski (Salt and Pepper)

16:00 Uhr        Markerbasiertes Tracking für Motion Capture und Fingertracking
                        Klaus Otáhal (ART)

16:15 Uhr         Markerloses bildbasiertes Tracking
                         Ulrike Helfferich-Heinrich (ART)

16:30 Uhr         Fingertracking in der Praxis
                         Uwe Hertweck (itek)

17:00 Uhr         Get Together

Weitere Informationen zu der Veranstaltung und Anmeldung finden Sie hier...


BODENSEEZENTRUM
INNOVATION 4.0


FILTER

LOGIN

Anmelden, um Events und Publikationen selbst einzutragen

KONTAKT

kontakt_alexandra_boger.png

Alexandra Boger

Netzwerkleitung
Telefon: +49 7531 206-520
Fax: +49 7531 206-436
E-Mail: a.boger@htwg-konstanz.de

2017 S Koch 199x262

Sibylle Koch

Projektmanagement
Telefon: +49 7531 206-9040
Fax: +49 7531 206-436
E-Mail: sibylle.koch@htwg-konstanz.de